Toner & Tintenpatronen
Zuverlässiger Service
http://www.internetsiegel.net

Einfach Hersteller auswählen und sofort Druckkosten sparen!

alle Hersteller

Etikettendrucker

Etikettendrucker für Handel – Logistik – Industrie
Etikettendrucker sind aus der Produktion, dem Versand oder anderen Bereichen von Unternehmen nicht mehr wegzudenken. Bei uns erfahren Sie alles Wichtige rund um das Thema Etikettendruck bzw. dem Etikettendrucker. Welche Etikettendrucker Hersteller gibt es? Etikettendrucker Hersteller tummeln sich weltweit viele auf dem Markt. Von Spezialisten für kleine Bürolösungen - über richtig leistungsstarke Etikettendrucker für die Industrie - bis hin zu Allroundern , die für jede Anwendung etwas im Portfolio haben. Auf diesem Markt ist alles zu finden.

Brother Etikettendrucker

Was bedeutet Thermodirekt oder Thermotransferdruck

Um Etiketten zu bedrucken, werden unterschiedliche Verfahren angewendet. Es können Etiketten im Thermodirekt- oder Thermotransferverfahren bedruckt werden. Welches der beiden Verfahren Sie als Kunde verwenden, entscheidet sich anhand des Verwendungszweckes, den die Etiketten haben sollten.

Der Thermodirektdruck benötigt zur Erzeugung eines Druckbildes auf dem Etikett natürlich Hitze. Das Thermodirektverfahren erfordert daher unbedingt Etikettenmaterialien, die eine hitzeempfindliche Schicht auf der Oberfläche besitzen. In dieser Schicht befinden sich Farbpartikel, die dann freigesetzt werden, wenn das Etikettenmaterial unter den aufgeheizten Dots eines Druckkopfes hindurch läuft. Thermodirektdruck ist immer dann von Vorteil, wenn die Lesbarkeit des Etiketts auf eine kurze Zeit beschränkt ist und keine Anforderungen an die Beständigkeit des Aufdrucks gestellt werden. Die meiste Anwendung ist daher z.B. der Druck von Versandetiketten.

Das Thermotransferverfahren erfordert hingegen unbedingt die Verwendung einer Thermotransferfolie. Bei der ebenfalls mittels Hitze, die Farbe auf das Etikett übertragen wird. Thermotransfer bedruckte Etiketten haben daher eine hervorragende Haltbarkeit und vor allem Beständigkeit. Es gibt thermotransferbedruckte Folienetiketten, die selbst bei starker Sonneneinstrahlung lesbar bleiben.

Welche Rolle spielt das Druckvolumen bei einer Wahl des Etikettendruckers?

Das tägliche Druckvolumen entscheidet darüber, welchen Etikettendrucker Sie einsetzen sollten, um das für seine Anwendung passende Gerät zu haben.  Etikettendrucker für ein kleineres Druckvolumen verarbeiten in der Regel bis zu 500 Etiketten pro Tag. Etikettendrucker für das mittlere Druckvolumen sind bis zu 3.000 Etiketten pro Tag einsetzbar. Alles darüber hinaus wird in Etikettendrucker für das hohe Druckvolumen eingestuft.

DirectLabel-Etiketten

Was sind wichtige Kriterien für eine Wahl des richtigen Etikettendruckers?

Neben dem täglichen Druckaufkommen spielen natürlich viele weitere Kriterien eine große Rolle bei der Wahl des für Sie richtigen Etikettendrucker (Labelwriter) . z.B. die Etikettengröße, Druckauflösung die Weiterverarbeitung nach dem Druck, die benötigten Schnittstellen sorgen dafür, ob man an seinem Etikettendrucker lange Freude haben wird und er auch das leistet, welche Anforderung wir an ihn haben.

Welche Lebensdauer kann ein Etikettendrucker haben?

Die Lebensdauer eines Etikettendruckers hängt oft ganz von seinem Bediener ab. d.h. natürlich wie mit dem Etikettendrucker umgegangen wird. Etikettendrucker müssen regelmäßig gereinigt und gewartet werden. Bei einer Wartung werden vorbeugend verschlissene Teile getauscht, was die Lebensdauer oft erhöht. Viele Teile am Etikettendrucker kann der Bediener selbst reinigen und auch tauschen. Somit muss man nicht immer einen Servicetechniker anfordern. Es ist zu empfehlen, bei Etiketten mit hartnäckigen Klebstoffen, nach jedem Verbrauchsmaterialwechsel eine Reinigung des Druckwerks durchzuführen. Zur Wartung und beim Tausch von komplexeren Ersatz- und Verschleißteilen ist natürlich zu empfehlen, dies nur von geschultem und zertifiziertem Fachpersonal durchführen zu lassen.

Welche Kosten kommen nach der Anschaffung eines neuen Etikettendruckers auf mich zu?

Auch ein Etikettendrucker verfügt, wie viele andere Geräte, über gewisse Teile, die im Laufe der Zeit verschleißen und sich abnutzen. Hierzu gehört z.B. der Druckkopf. Der Druckkopf ist bei entsprechender Beanspruchung eines der am häufigsten zu wechselnden Teile. Ebenfalls gehören auch Transportwalzen zu den Verschleißteilen, die im Laufe der Zeit gewechselt werden können. Wie oft gerade diese Verschleißteile getauscht werden müssen, hängt natürlich damit zusammen, welche Materialien auf dem Etikettendrucker verarbeitet werden, ebenfalls wie regelmäßig dieser gereinigt wird. Werden Druckkopf- und Transportwalzen regelmäßig von Papierstaub, Etiketten- und Klebstoffresten gereinigt, erhöht dies selbstverständlich die Lebensdauer dieser Teile und minimiert für Sie die Folgekosten.


Zurück